Dienstag, 5. Februar 2013

::Gleich noch ein Kissen....und ein Faschingskostüm

Ich hatte es schon fast vergessen: dass Nähen süchtig machen kann. Nachdem das erste Kissen, oder zumindest der Block an meiner Wand hing, konnte ich mich gar nicht mehr satt sehen. Also habe ich gleich noch ein zweites angefangen. Damit sich das eine dann nicht fürchtet auf der Couch.



Und auch die Frage nach dem Rückseitenstoff hat sich erledigt. Ich habe da etwas im Fundus aufgetan, das wirklich klasse passt.




Den Stoff habe ich vor bestimmt 18 Jahren gekauft, damals, als Alcantara grad der große Renner war (und ich mir auch eine Hose draus genäht habe) Und dieses graue 2-Meter-Stück stammte aus der Krabbelkiste, war also sicher ein Schnäppchen. Es fasst sich wirklich wie Seide an, ist sehr dünn und passt auch farblich hervorragend. Als Kissenmaterial finde ich es genau richtig, da es sehr strapazierfähig ist, zumindest glaube ich das. Nun werde ich mal weiternähen.

Und wenn Herr F. aus dem Kindergarten kommt, widmen wir uns gemeinsam wieder seinem Faschingskostüm. Da hier grad eine große Spiderman-Euphorie herrscht, ich aber den Anzug nicht passend an einem Dreijährigen finde habe ich ihn mit einem Spinnenkostüm gelockt. Wo es doch bei Burda grad eine simple Anleitung für ein lustiges Kostüm gibt.



Als Füllung musste mal wieder das Irma-Kissen vom Schweden dran glauben, mein letztes. Leider kann ich keinen Nachschub ordern, denn das gibt es nicht mehr. Mal sehen, ob bald Ersatz nachrückt.

Auch wenn alles noch unfertig ist, verlinke ich doch mal zum creadienstag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen