Montag, 3. September 2012

:: Bündchenfrage

Der Stapel der zugeschnittenen Shirts wird kleiner. Herr F. liebt sein großes rotes Auto (mit der leider so nervtötenden Sirene) über alles. UNd was wäre da passender als ein Shirt mit den roten Autos.


Es ist wieder der Raglan-Schnitt aus der neuen Ottobre 4/2012, der auch breitentechnisch sehr gut passt. 

Und ich habe mal die Halsbündchenvariante ausprobiert, die Susanne von Hamburger Liebe vor kurzem gepostet hat. Ich finde die Methode nicht so optimal (grade wenn man irgendwelche Farben in der Ovi eingefädelt hat, nur die Nadelfäden passend hat), werde, falls ich sie nochmals nähe, etwas modifizieren. Eigentlich hätte ich es ja besser wissen müssen, denn bei meinen eigenen Shirts habe ich die Methode ja auch schon angewandt. Und ich finde es einfach schöner, wenn die letzte Naht nicht eine Ovi-Naht ist, sondern die auf dem Bündchen wie hier:



Und ich sollte mir merken, dass man bei dieser Art Bündchen am Ausschnitt noch etwas mehr Nahtzugabe zugibt, da man ja keine Länge durch das Bündchen erhält.Wie gesagt, falls ich das nochmal nähe.

Wenigstens habe ich jetzt die optimale Ärmelbündchenlänge gefunden, 9 cm (inkl Nahtzugabe) sind perfekt für mich. Auch bei der lästigen Größenkennzeichnung habe ich mal was Neues ausprobiert und ganz frech mich Edding direkt auf den Stoff geschrieben. Mal sehen, wie lange es hält. 


Habe grade bei kleine Griebe gesehen, dass sie die Größe mit Stempeln ins Shirt macht. Auch keine schlechte Idee.

Shirt: Ottobre 04/2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen