Mittwoch, 2. November 2011

Me Made Mittwoch#4

Eine ganz unspektakuläre Hemdbluse gibt es heute. Sieht bei einfachen Hosen angezogener aus als ein Shirt und macht dank Elasthananteil auch vieles mit.


Genäht habe ich sie, wie die meisten meiner Klamotten schon vor ewigen Zeiten, um genau zu sein vor etwa fünf Jahren. Denn so alt ist der Schnitt, er stammt aus der Burda 02/2006.



Ich habe ihn etwas abgewandelt, denn da ich kürzere Arme als in der Konfektion und auch bei allen Schnittmustern habe, gibt es bei mir sehr gerne dreiviertellang. Die umklappbare Manschette, die ja gar keine richtige ist, habe ich mir von einer Kaufbluse abgeschaut. 

Das eigentlich kniffelige an Hemsblusen ist aber der Kragensteg. Ich habe wirklich ein oder zwei probegenäht, ehe ich den Dreh raus hatte. Sehr hilfreich waren für mich Schablonen (aus Pappe) vom Oberkragen und Kragensteg zum Bügeln. Bei dieser Bluse habe ich dann mal eckig statt rund versucht, und auch das klappte dann. 


Aber ehrlich gesagt, wenn ich jetzt wieder solche Blusen nähen würde, keine Ahnung, ob mir das wieder gelänge. Damals habe ich gleich fünf hintereinander genäht.

Die anderen MMM-Mädels findet ihr wie immer hier.

Schnitt: 107 aus Burda 02/2006

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen