Mittwoch, 19. Oktober 2011

Me Made Mittwoch#2

Bei diesem Bäh-Wetter helfen nur kuschelige Hosen. Und wieder habe ich so ein Uraltmodell hervorgekramt. Ihr werdet in der nächsten Zeit beim MeMadeMittwoch leider eher die älteren Sachen zu Gesicht bekommen. Neues muss ich erst nähen, und dazu fehlt mir derzeit etwas die Muße. Doch die Hose aus einem schönen kuscheligen Tweed ziehe ich noch ganz gerne an.

 
Den Stoff habe ich vor vielen Jahren im Hollandurlaub gekauft, ganz regulär im Laden;-)) Der Schnitt ist mein früherer Leib- und Magen-Schnitt was Hosen angeht. Er stammt, wie alle früheren Modelle, aus einer Burda, Achtung, wieder gut abgelagert, aus der Ausgabe 07/2003. Damals gab es, glaube ich, noch gar keine Ottobre, nach der ich mittlerweile schon so ein paar Sachen genäht habe.

Ich habe den Uralt-Schnitt (eigentlich ist es ja ein Mischmasch aus zwei Schnitten)) wieder hervorgekramt und will nun neue Hosen danach nähen. Ich kann mich jedoch erinnern, dass diverse Änderungen nötig waren, die ich mir wieder mühsam erarbeiten muss. Warum habe ich bloß vor zwei Jahren meine ganzen alten Schnitte entsorgt? Aber vor allem muss ich die Tweed-Hose etwas kürzen, scheinbar bin ich eingegangen. und mit Absatzschuhen habe ich es nicht mehr so seit wir aufm Berg wohnen;-))

Wer noch beim MMM mitmacht, könnt ihr hier lesen.

Schnitt: 113 aus Burda 07/2003

Kommentare:

  1. Na, so ein Hosenschnitt ist ja zum Glück zeitlos - und tröste dich, nur weil man alle alten Schnitte aufgehoben hat, heißt das noch lange nicht, dass man nach Jahren noch was mit seinen kryptischen Markierungen auf den Schnitteilen anfangen kann.. Das geht zumindest mir immer so.


    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Eine Hose müßte ich mir auch granz dringend nähen, mein Problem bei den neuen Schnitten, das sie so Hüftig sitzen...ich bin leider nicht so schlank wie du*seufz
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen