Samstag, 30. Juli 2011

Luxusprobleme

Mein bester Freund beim derzeitgen Rockprojekt war:

der Nahttrenner.

Ich habe unglaubliche zwei Mal den Nahtreißer heraustrennen müssen. Und warum? Nee, nicht weil ich geschlampt hätte. Der Rock wurde viiiiiiel zu groß. Okay, nun ist es wieder so wie es schon früher war: Ich messe mich aus, suche die passende Größe heraus, und muss trotzdem kleiner zuschneiden. In meinem jetzigen Fall 2 Größen. Ich musste insgesamt etwa 9 cm an Taille und Hüfte herausnehmen. Ich weiß, für jemanden, der gerade abnimmt, sind das Luxusprobleme, aber ehrlich: es nervt.

Und als das gute Stück dann endlich passend war, erinnerte ich mich dunkel, dass ich, als ich vor 5 (!!!!) Jahren meinen letzten Rock genäht hatte, die Art und Weise, wie Futter und Oberstoff  am Reißverschluss genäht werden, mit einem Foto dokumentiert hatte. Es dauerte zwar ewig, das gewünschte Bild zu finden, aber dann flutschte es, und der Reißer sieht jetzt so aus, wie ich das gerne habe:


 
Nun muss ich noch entscheiden, wie lang der Rock werden soll, ob er kurz über oder kurz unter dem Knie enden soll.

Aber wenn ich mir das derzeitge nasskalte Wetter so anschaue, dann wird das nächste Nähprojekt für mich etwas für den Herbst. Vielleicht wieder ein Rock?

Aber vorher bekommt Herr F. wieder etwas. Nichts zum Anziehen, aber ein sehr nützlich Ding auf dem langen Weg zur windelfreien Zone im Hause fadengerade.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen