Dienstag, 12. April 2011

Geburtstagsoutfits fast fertig

Als ich mir die Weste für Herrn F. (der neue Name für Minimann oder Minimensch, da der Langsamwachser eine magische Grenze übertroffen hat) vorgenommen hatte, ahnte ich nicht, dass ich beim Nähen mal wieder nachdenken müsste. So ein T-Shirt oder eine Hose sind ja auch wirklich ratzfatz genäht.  Das geht schnell, ohne lästige Vorarbeiten, manchmal ohne Heften (wobei ich das ja im Grunde nicht schlecht finde), aber meist ohne nähtechnische Raffinessen. Doch die Weste sollte gefüttert werden, komplett. Und als ich die Armlöcher von Oberstoff und Futter zusammennähte, kam mir der Gedanke, dass es da wohl irgendwo einen Haken geben würde. Also habe ich den Nahttrenner angesetzt, und schlussendlich hat es dann geklappt.  Nun fehlen nur noch die Knöpfe, die wie bei sehr vielen Projekten aus meinem Fundus stammen. Die dazu gehörende Hose ist auch schon fast fertig, einzig Gummizug und Saum habe ich mir bis zuletzt aufgehoben, da Herr F. wohl grad einen Wachstumsschub hat.

Und auch für mich habe ich seit ewigen Zeiten mal wieder etwas genäht. Nach langer Abstinenz hatte ich mir die Aprilburda gekauft, weil ich dieses Kleid schön fand:


Als Kleid jedoch sollte es nichts werden, denn zu Ostern wird es sicher noch etwas kühler sein. Und dann fiel mir ein hauchdünner Batist in die Hände, von dem ich nicht mal wer weiß, wann und wo ich ihn geklauft habe.


Nachdem ich früher, na sagen wir mal vor 6, 7 Jahren, mit der Passform bei Burda eher weniger zufrieden war, hat es diesmal auf Anhieb gepasst. Ich habe jedoch die Ärmel nicht in zwei Teilen zugeschnitten, sondern einTeil mit einem Schulterabnäher draus gemacht. Die Armlänge habe ich auf dreiviertel angepasst. Tja, und bei der Länge bin ich mr noch immer unschlüssig, deshalb ist auch noch nichts gesäumt. 

So lang soll es nicht bleiben, aber wie kurz es werden soll, das ist die Frage, die mich jetzt noch eine Woche beschäftigen darf, dann spätestens muss das Teil fertig sein. 
Ich muss nämlich noch was andres nähen, und zwar ein kleines Geschenk, quasi die Nebengabe zum Hauptgeschenk.

Schnitte:  Weste Ottobre 3/09, Hose Burda 5/06, Bluse/Tunika Burda 4/11

1 Kommentar:

  1. Das ist sehr hübsch geworden :). Schöne frische Farben, das passt prima für Ostern. Als Kleid würde mir der Schnitt aber auch gefallen.
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen