Montag, 29. November 2010

Schickes für die Nacht

Der Sommer ist ja leider noch etwas hin, aber als ich letztens die Schlafanzüge für den kleinen Mann umräumte, fiel mir auf, dass er keinen in der gerade (und sicher noch etwas länger) passenden Größe für wärmere Tage hat. Und da ich noch genügend Jerseys hier liegen habe, gibt es den neuen Sommerschlafi eben von der Mama. Ja, da bin ich mutig und produziere schon vor. Antizyklisches Nähen eben;-))
Diesmal habe ich sogar mal während des Nähens fotografiert, meist fällt mir das erst beim fertigen Teil ein.


Und weil ich das letztens monierte: Ja ich hefte. Denn gerade wenn ich mit der Overlock arbeite, finde ich Stecknadeln nur bei geraden Nähten gut, also hefte ich Ärmel vorher, dann kann ich in einem Rutsch zusammenlocken.


Und auch die Säume werden erst gesteckt, dann geheftet und nochmal gebügelt, weil ich so mit der Cover die besten Ergebnisse erreiche. Ich weiß, es ginge auch schneller, aber heften hat für mich nun wieder etwas Meditatives. Vor allem da ich weiß, dass ich den Faden am Ende wieder rausziehen kann, es für Schönheit also keine Punkte gibt.


Shirt: Ottobre 1/2010,
Hose: Ottobre 6/2008

Ich wünsche euche eine schöne Woche!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen