Dienstag, 5. Oktober 2010

Reparatur statt Inspektion

Irgendwie war ich heute nicht mehr verwundert darüber, als es wieder beim free motion quilting krachte.


Das ist nun die dritte Nadel in drei Wochen. Irgendwas läuft bei meiner Mschine gewaltig schief. Ich befürchte, die Nadelstange ist verschoben, da die Stichplatte seltsam viele Minieinstiche hat. Eine Inspektion war ohnehin geplant, nun wird es eben eine Reparatur.

So ganz kurz, etwa eine halbe Minute lang, hatte ich ja damit geliebäugelt mir eine neue Maschine zu gönnen. Eben weil die gute alte Hus so langsam ihre Altersmacken bekommt. Was sie in ihrem Alter eigentlich noch nicht sollte. Und weil die neuen Maschinen noch so viel mehr können. Aber ehrlich gesagt, brauche ich das alles? Wenn mein Maschinchen wieder richtig eingestellt ist und wie geschmiert läuft, dann kann sie doch fast alles, was ich brauche.

Deswegen wird jetzt wohl erst mal eine Weile Nähpause angesagt sein, denn der Nähma-Laden meines Vertrauens ist schlappe 140 Kilometer entfernt. Und ich fahre erst nächste Woche hin.

Kommentare:

  1. Hallo Betty,

    hast du noch eine alte Ersatznähmaschine für die Zeit der Reparatur, oder genießt du mal die Zeit ohne ?
    Einen schönen Start in die neue sonnige Herbstwoche wünscht dir

    Karin

    AntwortenLöschen
  2. ja, wie geht´s dir mit der Zwangspause?? mich würd das ja wahnsinnig machen.. ich hab mittlerweile gottseidank zwei Maschinen und würde eine fehlende trotzdem total vermissen - etwas merkwürdig, ich weiß :-)
    claudia

    AntwortenLöschen
  3. Nee, eine Zweitmaschine habe ich nicht, höchstens noch zwei andere Maschinen (Ovi und Cover). Aber ohne Nähma geht eben so gar nichts. Aber da wir bis gestern hier einen Krankenstand von 100 % hatten, war mir das egal.
    Seit heute würde ich nun wieder gerne, muss mich aber noch mindestens bis Montag gedulden. Und das fällt mir wirklich schwer. Andererseits kann ich dann schneiden, stecken, bügeln, Schnitte kopieren, Stöffchen streicheln und heraussuchen... Na ja, mir fällt schon noch was ein für die Nähma-lose Zeit.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen